Review: Google Cardboard, die DIY VR-Brille

Ihr habt schon von der Oculus Rift und Samsung Galaxy Gear VR gehört und wollt dies unbedingt selbst testen? Dann ist die Google Cardboard perfekt für euch!

Die Google Cardboard ist eine von Google entwickelte Virtual Reality(Virtuele Realität) Brille, die sich von anderen VR-Brillen darin entscheidet, dass sie sehr viel kostengünstiger(1€ bis 10€). Der Hauptgrund dafür ist, dass die Brille, wie der Name schon sagt, aus Pappe besteht die man selbst zusammenbastelt und als Display das Handy(bis 5.7″) verwendet wird.

Im Lieferumfang ist enthalten:

  • der Pappbogen, der schon fertig ausgeschnitten ist
  • die Linsen die in den Pappbogen eingesetzt werden, sie bestehen aus Plastik
  • der Magnet, dieser wird zum klicken verwendet
  • Klettpunkte, mit diesen wird die Lasche in die das Handy kommt fixiert

Hat man diese Teile erst zusammen gesetzt und die richtige App aus den Playstore herunter geladen glaubt man seinen Augen kaum, was man hier für wenig Geld geboten bekommt.

 

Nun aber zuerst einmal zu den Apps:

  • Cardboard, diese App sollte man sich zuerst herunterladen. Sie ist die offizielle Cardboard App und gibt eine kleine Einführung
  • Zombie Shooter VR, dies ist ein Zombieshooter bei dem man in einer Ubahn Zombies erschießt. Gefällt mir persönlich sehr gut
  • Roller Coaster VR, hier fährt man eine Runde mit einer Achterbahn 🙄 , kommt mir persönlich um einiges besser vor als die Achterbahnfahrt am Intelstand auf der Ifa(Oculus Rift)
  • Orbulus, for Cardboard VR, hier kann man in sehr viele 360° Welten eintauchen(Bilder aus der ganzen Welt)

Wenn ihr noch empfehlenswerte Apps habt, könnt ihr diese gerne in den Kommentaren vorstellen.

 

Anleitung:

  1. Startet eine Cardboard kompatible App
  2. Legt das Handy(hier: Nexus4) in die Lasche ein(achtet darauf, dass das Handy mittig liegt)DSC_8877
  3. Hebt die Brille vor eure Augen, es kann einige Sekunden dauern bis das Auge sich an das Bild gewöhnt
  4. Taucht ein in die 3D Welt und habt Spaß!!! 😀

Hier noch ein kurzes Video dazu:

 

Ich hatte die Brille auf der Arbeit dabei und habe ein paar Kollegen Zombie Shooter VR spielen lassen. Sie waren alle total begeistert  😯 und haben sich sofort selbst eine Brille bestellt.

Ihr fragt euch nun bestimmt woher ihr diese Brille bekommt? Ich habe meine auf Ebay bestellt, diese war aber leider ohne Magnet also solltet ihr darauf achten ob ein Magnet dabei ist oder nicht!

Hier ein paar kauf Links:

  • Amazon, gibt es in verschiedenen Größen ab ca. 5€ inkl. Versand
  • Ebay, 1,47€ aus China inkl. Versand(Lieferzeit ca. 20 Tage)
  • Ebay, 5,99€ + 2,40€ Versand aus Deutschland(Lieferzeit ca. 3 Tage)

Ich hoffe ihr werdet genau so viel Spaß damit haben wie ich!

About Jan

Fachinformatiker Systemintegration
19 Jahre

One thought on “Review: Google Cardboard, die DIY VR-Brille

  1. Beim VR for G3 handelt es sich um eine Kunststoff-Ausführung des von Google entwickelten Cardboard-Gehäuses. Google hatte im Juni eine Druckvorlage für eine Android-basierte Virtual-Reality-Brille veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.